Informationsservice (Evidenz)

Auftraggeber: BMSGPK
Laufzeit: fortlaufend seit 2019
Ansprechperson GÖG: Roman Winkler

Das Projekt Informationsservice (Evidenz) verfolgt das Ziel unterschiedliche gesundheitsbezogene Themen in Form von Kurzrecherchen (z.B. in Rahmen von Rapid Assessments) zu bearbeiten.

Im Jahr 2021 wurden Arbeiten zum Thema „Anti-Stigma Maßnahmen psychischer Erkrankungen“ fortgeführt sowie eine Kurzrecherche zum Fluorideinsatz in der Kariesprophylaxe bei Kindern, Jugendlichen und Schwangeren erstellt. Zudem wurde das nationale Screening Komitee für Krebs mit verschiedenen Evidenzrecherchen unterstützt.  

Insgesamt umfassten die Projektarbeiten im Wesentlichen die systematische Recherche und Aufbereitung von Evidenz („Assessment“). Beim Themenschwerpunkt „Anti-Stigma Maßnahmen psychischer Erkrankungen“ wurde ein systematischer Überblick über die vorliegende Evidenz zum Thema Wirksamkeit von Anti‐Stigma‐Maßnahmen in der Zielgruppe Kinder und Jugendliche erstellt. Im Rahmen einer weiteren Kurzrecherche wurde eine systematische Literaturübersicht hinsichtlich der Wirksamkeit und Sicherheit des „Fluorideinsatzes in der Kariesprävention bei Kindern, Jugendlichen und Schwangeren“ verfasst. Im Kontext des nationalen Screening Komitees für Krebs erfolgen bedarfsbezogene Evidenzsynthesen zu relevanten Screening-Fragestellungen im Zusammenhang mit onkologischen Erkrankungen.

Weiterlesen: