Monitoring Gesundheitsziele Österreich

Auftraggeber: BMSGPK
Laufzeit: fortlaufend
Ansprechperson GÖG: Gabriele Antony

Die Umsetzung der Gesundheitsziele Österreich wird von einem Monitoring begleitet, das der strategischen Steuerung dient und zu optimierten Strategie- und Maßnahmenplänen sowie zu zielgerichteten Weiterentwicklungen beitragen soll. Die Zielsetzungen und Eckpunkte des Monitorings wurden von der Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) erarbeitet, mit dem Gesundheitsziele-Plenum abgestimmt und von der Bundesgesundheitskommission (BGK) beschlossen.

Das Monitoring führen Mitarbeiter:innen der GÖG durch, es konzentriert sich auf drei Ebenen:

  • Anhand von Metaindikatoren werden Entwicklungen in Hinblick auf die zehn Gesundheitsziele beobachtet.
  • Für alle Wirkungsziele werden ein bis drei Wirkungsziele-Indikatoren definiert, um ihren Erreichungsgrad zu messen.
  • Für jede Maßnahme ist mindestens eine Messgröße zur Beobachtung der Umsetzungsfortschritte vorgesehen.

Die Wirkungsziele-Indikatoren und Messgrößen werden einer Machbarkeitsprüfung bzw. Analyse unterzogen. Damit soll die langfristige Überprüfbarkeit der Wirkungsziele sichergestellt werden.

Im Jahr 2021 wurde die Auswahl der Wirkungsziel‐Indikatoren des Gesundheitsziels 7 (Gesunde Ernährung für alle zugänglich machen) mit beratender Unterstützung der GÖG getroffen. Nach der finalen Festlegung wurde von der GÖG der Analysebericht zu diesen Wirkungsziel‐Indikatoren (früher auch „Machbarkeitsprüfung“ genannt) erstellt. Diese Analyse zeigt aktuelle Daten zu den ausgewählten Indikatoren und gibt eine Einschätzung zur Eignung für die längerfristige Beobachtung im Zuge des Gesundheitsziele-Monitorings.
Ebenso wurde die Arbeitsgruppenleitung des Gesundheitsziels 5 (Durch sozialen Zusammenhalt die Gesundheit stärken) hinsichtlich geeigneter Wirkungsziel‐Indikatoren beraten und eine Auswahl unterstützt. Wie auch bei Gesundheitsziel 7 wurde ein Analysebericht zu den Wirkungsziel‐Indikatoren erstellt.


Weiterlesen:
Gesundheitsziele Österreich