Datenhaltung Brustkrebs-Früherkennungsprogramm

Auftraggeber: ÖGK-W
Laufzeit: kontinuierliches Programm seit 2016
Ansprechperson GÖG: Alexander Gollmer

Die Evaluierung des österreichischen Brustkrebsfrüherkennungsprogramms basiert auf einer umfangreichen sektorenübergreifenden Dokumentation aller Programmschritte, von der Screeninguntersuchung über die Abklärung auffälliger Befunde bis zur pathologischen Befundung entnommener Gewebeproben sowie der Tumorcharakteristika.

Die GÖG ist neben der Programmevaluierung selbst auch für die Datenhaltung sämtlicher im Rahmen des Programms übermittelter pseudonymisierter Befundblätter sowie für die Einladungsdaten verantwortlich und bereitet diese zu Auswertungszwecken in Form qualitätsgesicherter und bereinigter Datenbestände auf. Darüber hinaus setzt die GÖG zahlreiche notwendige Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit um.