Qualitätsentwicklung und Umsetzung

Patientensicherheit – Österreichweite Strategie 2013–2016

Die GÖG/BIQG entwickelte im Auftrag des BMG ab Jahresbeginn 2012 eine nationale Patientensicherheitsstrategie. Nach Abstimmung des Rohkonzeptes mit dem BMG wurde dieses mit Expertinnen und Experten diskutiert und in der UAG Qualität vorgestellt.

Die BGK nahm die Patientensicherheitsstrategie in ihrer Sitzung vom 22. 3. 2013 zustimmend zur Kenntnis und empfahl deren Operationalisierung.

Die vorliegende Patientensicherheitsstrategie orientiert sich an den folgenden international gebräuchlichen Definitionen und nationalen  und internationalen Gesetzen bzw. Übereinkommen sowie Dokumenten:

  • Nationale Qualitätsstrategie (Werte und strategisches Ziel);
  • Österreichische Rahmen-Gesundheitsziele (Ziel 3: Die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung stärken, Ziel 10: Qualitativ hochstehende und effiziente Gesundheitsversorgung für alle nachhaltig sicherstellen);
  • Empfehlungen des Rates der Europäischen Union aus dem Jahr 2009;
  • Kindergesundheitsstrategie (in Bezug auf Erstellungsprozess und Dokumentenstruktur);
  • Regierungsprogramm (2008–2013) für die XXIV. Gesetzgebungsperiode; 
  • WHO-Projekte (High 5 Project);
  • Empfehlungen des Europarates zur Patientensicherheit;
  • Lösungskonzepte zur Patientensicherheit (9 relevante Handlungsbereiche);
  • internationale Beispiele für nationale Patientensicherheitsstrategien (z. B. Finnland, Kanada).

Die Grundstruktur der Strategie folgt dem Capacity-Building-Modell, das sich auch für umfassende Veränderungs- und Entwicklungsprozesse im Gesundheitswesen eignet. Auf dieser Basis wurde die Patientensicherheitsstrategie in fünf Interventionsfelder strukturiert, für die jeweils Ziele und Umsetzungsmaßnahmen für die Jahre 2013 bis 2016 definiert werden.

Patientensicherheit – Österreichweite Strategie 2013–2016 (2013)Patientensicherheit – Österreichweite Strategie 2013–2016 (2013)

Begleitend zur Patientensicherheitsstrategie wurde ein Konzept zur Darstellung von Patientensicherheitsaktivitäten entwickelt. Im Konzept werden ausgesuchte Maßnahmen aus der Strategie berücksichtigt, die in einem sektorenübergreifenden Qualitätsbericht im Jahr 2017 dargestellt werden.

bullet_pfeil.gif Konzept zur Darstellung der Patientensicherheitsaktivitäten


 

Aktuelles & Veranstaltungen

Wir suchen: Projekt- und Abteilungssekretär/in. mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017, Nachlese mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Bundesqualitätsleitlinie Präoperative Diagnostik. Gemeinsam mit Report veröffentlicht. mehrmehr


EBDD: European Drug Report 2017 und Statistical Bulletin . veröffentlicht mehrmehr


Institutionelle Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention. Präsentation der Studie: „Institutionelle Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention. Internationale Evidenz. Bestandsaufnahme Österreich. Perspektiven“ mehrmehr


Präsentation der österreichischen Diabetes-Strategie. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr