Gesundheitsberufe

Hebammenbericht

Mit Entschließung des Bundesrates vom 13. April 1994 ist die damalige Bundesministerin für Gesundheit, Sport und Konsumentenschutz ersucht worden, dem Bundesrat nach einem Beobachtungszeitraum von drei Jahren einen Bericht über den Vollzug des Hebammengesetzes, insbesondere über die Entwicklung des Hebammenwesens und die Auswirkungen des neuen Hebammengesetzes (auch in finanzieller Hinsicht) vorzulegen. Mit der Erstellung des Berichts wurde das ÖBIG beauftragt. Bisher wurden zwei Berichte gelegt.

Der Berichtszeitraum des ersten Berichts reicht vom Inkrafttreten des Hebammengesetzes am 29. April 1994 bis Ende März 1997. Anlässlich der Beratungen über den ersten Hebammenbericht hat der Bundesrat am 12. März 1998 eine Entschließung angenommen, in dem das zuständige Ressort ersucht wird, dem Bundesrat alle drei Jahre einen entsprechenden Bericht vorzulegen. Der zweite Bericht wurde im Jahre Juli 2005 gelegt.

Schwerpunkte der Berichte waren

  • Neuerungen im Hebammenrecht,
  • Hebammenberuf (Personalstand, Entwicklung und Bedarf),
  • Geburten (Entwicklung und Prognose),
  • Kosten und
  • Vertragssituation für freipraktizierende Hebammen.

Aktuelles & Veranstaltungen

GÖG-Colloquium "Cracked not Broken". Einladung mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017, Nachlese mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Gesundheits- und Krankenpflege. Berichte zur Evaluierung der Ausbildungsbereiche publiziert. mehrmehr


Health Care 2020 online. Strategie zur Etablierung von Forschung durch ausgewählte Gesundheitsberufe. mehrmehr


Einladung zur 4. Fachtagung der Kinder- und Jugendgesundheitsstrategie. mehrmehr


Präsentation der österreichischen Diabetes-Strategie. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. April 2017, Wien mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr