Subsidiäre Register - Hüft- u. Knierevisionsdokumentation

Auftraggeberin: BGA
Laufzeit: kontinuierliches Projekt seit 2015
Ansprechperson GÖG: Thomas Neruda

Im Bereich der Hüft- und Knierevisionsdokumentation wurde durch die Fortsetzung des im Jahr 2015 durchgeführten Pilotprojekts die Kooperation mit A-IQI etabliert. 

Mittlerweile wurden, nach Aktualisierung der beiden A-IQI-Datensätze, die Nachdokumentationen ergebnisrelevanter Indikatoren für die Datenjahre 2016 und 2017 abgeschlossen und die Auswertungsergebnisse über alle Revisionen bzw. Sentinel-Todesfälle bei Hüft- und Knie-Endoprothesen dem Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz zur Verfügung gestellt. Die Auswertungen wurden in weiterer Folge im Rahmen der A-IQI-Steuerungsgruppe diskutiert und anschließend auch den Landesfonds übermittelt.

Im März 2020 startet die dritte österreichweite Erhebung aller Hüft- und Knie-Endoprothesen-Revisionen und Sentinel-Todesfälle. Die Fälle für das Datenjahr 2019 und für die Monate Jänner und Februar 2020 werden retrospektiv erfasst. Die wesentliche Änderung ist, dass ab dem 2. März 2020 Daten laufend  - nicht mehr nur retrospektiv - in die Webapplikation eingegeben werden.