Suchthilfekompass

Auftraggeber: BMSGPK
Laufzeit: kontinuierliches Projekt
Ansprechperson GÖG: Irene Schmutterer

Der Suchthilfekompass bietet als elektronisches Verzeichnis aktuelle Basisinformationen zu den Angeboten der gemäß § 15 Suchtmittelgesetz im Bundesgesetzblatt kundgemachten Drogenhilfeeinrichtungen in Österreich. Dabei handelt es sich um ambulante oder stationäre Einrichtungen, die für die Durchführung gesundheitsbezogener Maßnahmen zur Verfügung stehen. Der Suchthilfekompass dient zur Erstellung der jährlich fälligen Tätigkeitsberichte für das BMSGPK sowie als Informationsquelle für die Öffentlichkeit.

Als öffentliches Informationstool bietet der Suchthilfekompass anhand von Einrichtungsprofilen einen umfassenden und differenzierten Überblick über die angebotenen Betreuungs- und Behandlungsmöglichkeiten. Suchfunktionen assistieren beim Auffinden der passenden Einrichtung. Das Suchergebnis ist jeweils eine nach Bundesländern sortierte Liste jener Einrichtungen, die über das gesuchte Angebot verfügen. Der Suchthilfekompass unterstützt damit sowohl Betroffene und ihre Angehörigen als auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Drogenhilfeeinrichtungen bei der Suche nach geeigneten Angeboten. Im Jahr 2018 wurde der Suchthilfekompass um Einrichtungen zur Behandlung von Alkoholabhängigkeit erweitert. Zu Auflistungen anderer Angebote wie beispielsweise jener zur Behandlung von digitalen Süchten, Glücksspiel- und Tabakabhängigkeit wird derzeit vom Suchthilfekompass aus verlinkt. 

2019 wurden die Informationen zu den Einrichtungen zur Behandlung von Alkoholabhängigkeit sowie sämtliche Verlinkungen aktualisiert.

Weiterlesen:
Österreichischer Suchthilfekompass