COVID-19 Planung für außergewöhnliche Ereignisse - "Living Paper"

Auftraggeber: BMSGPK
Laufzeit: fortlaufend seit 2021
Ansprechperson GÖG: Karin Eglau

In der Bundes‐Zielsteuerungskommission wurde im Dezember 2020 die Unterlage „Planung im Bereich des Gesundheitswesens zur Sicherstellung einer ausreichenden Versorgung mit Gesundheitsleistungen im Falle von außergewöhnlichen Ereignissen, insbesondere für Epidemien und Pandemien, fokussiert auf die COVID‐19‐Pandemie (Living Paper)“ als gemeinsame Grundlage der Zielsteuerungspartner:innen für die Planungsarbeiten im Zusammenhang mit der COVID‐19‐Pandemie zur Kenntnis genommen.

Vonseiten der Fachgruppe Versorgungsstruktur wurde auf Wunsch der B‐ZK Ende April 2021 eine Arbeitsgruppe eingesetzt, in der die Erwartungen zur Unterstützung der Bundesländer konkretisiert werden sollten. Ergebnis war, dass eine langfristig verlässliche Planung und damit die Formulierung von österreichweit einheitlichen Planungsvorgaben (in ÖSG/RSG) für die Bereitstellung von erforderlichen Kapazitäten für die Bewältigung einer Pandemie aufgrund der multivariaten Einflussfaktoren nicht ausreichend treffsicher sein können. Daher wurde eine Ergänzung der Darstellungen der Bettenkapazitäten (Betten pro 100.000 Einwohner:innen) bei den Prognoserechnungen durchgeführt und ein Factsheet zur Kapazitätenplanung COVID‐19 erstellt.

Im Juli 2021 wurde in der B‐ZK von HBM Mückstein vorgeschlagen, das Thema „Post-COVID“ im Rahmen weiterer Gespräche zu beraten. Dazu wurde vonseiten der FG Versorgungstruktur eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die in drei Sitzungen Empfehlungen zur Versorgung von Long‐COVID‐Patientinnen und ‐Patienten, basierend auf der Leitlinie S1 der ÖGAM und auf aktuellen Versorgungsdaten, formulierte. Ergänzt wurden die Empfehlungen um ausführliche Hintergrundinformationen sowie eine AIHTA‐Übersicht über Recherchen zu Long‐COVID‐Versorgungspfaden. Diese Unterlagen wurden dem Ständigen Koordinierungsausschuss im September vorgelegt und die Empfehlungen wurden im Oktober von der B‐ZK beschlossen.

Weiterlesen:

Auswirkungen der COVID‐19‐Pandemie auf die stationäre Spitalsversorgung 2020 anhand ausgewählter Bereiche. Factsheet