Gesundheitsmonitoring Tirol

Auftraggeberin: ÖGK-T
Laufzeit: kontinuierliches Projekt seit 2012
Ansprechperson GÖG: Jennifer Delcour

Die Österreichische Gesundheitskasse Landesstelle Tirol (ÖGK-T, vormals TGKK) benötigt im Zusammenhang mit der Optimierung ihrer Sachleistungsversorgung regelmäßig Informationen hinsichtlich der allgemeinen Epidemiologie sowie der Bedarfs- und Versorgungssituation auf regionaler Ebene. Die GÖG betreibt für derartige Zwecke das Österreichische Gesundheitsinformationssystem ÖGIS, das Daten aus nahezu allen Teilsektoren des Gesundheitssystems in vielfältiger regionaler Differenzierung auswertet, darunter auch jene, die epidemiologische Kernthemen betreffen.

Der im Jahr 2012 erstmals erstellte, 2015 anhand der Nutzerbedürfnisse weiterentwickelte und auf den Datenstand von 2018 gebrachte „Globalmonitor“ liefert der ÖGK-T in standardisierter Form Informationen über ausgewählte epidemiologische Kernthemen auf regionaler Ebene. Die GÖG stellte im Jahr 2019 darüber hinaus entsprechend der Datenverfügbarkeit und unter Berücksichtigung von Datenschutzerfordernissen auch Individualanalysen in verschiedenen Themenbereichen zur Verfügung.