Kostenintensive Arzneispezialitäten im europäischen Preisvergleich

Preisanalyse von 30 kostenintensiven Arzneispezialitäten in Österreich im Vergleich mit anderen europäischen Ländern

Die Studie analysiert die Preise von 30 kostenintensiven Arzneispezialitäten im niedergelassenen und stationären Sektor in Österreich und 15 weiteren europäischen Ländern (Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Slowakei, Spanien und Ungarn).

Zentrale Ergebnisse:
Im Ranking der Fabrikabgabepreise (offizielle Listenpreise) liegt Österreich im Jahr 2013 über dem Durchschnitt. Bei keiner der untersuchten Arzneispezialitäten ist der österreichische Fabrikabgabepreis der höchste oder der niedrigste im Ländervergleich.
Im Schnitt liegt der Preis einer Arzneispezialität im Land, das den höchsten Preis ausweist, beinahe doppelt so hoch wie in jenem Land mit dem niedrigsten Preis. Je nach Produkt ist dieser Preis-Abstand unterschiedlich. Die Preis-Spannweite zwischen Höchst- und Tiefstpreis-Land bewegt sich zwischen 25 und 251 Prozent.
Die österreichischen Fabrikabgabepreise der 30 untersuchten Arzneispezialitäten liegen im Schnitt 48 Prozent über dem Niveau im Tiefstpreis-Land, 6 Prozent über dem Durchschnittspreis und 23 Prozent unter dem Niveau im Höchstpreis-Land. Im Schnitt liegen die österreichischen Apothekenverkaufspreise (exklusive Umsatzsteuer) der 15 kostenintensiven Arzneispezialitäten im niedergelassenen Sektor 96 Prozent über dem Niveau im Tiefstpreis-Land und 30 Prozent über dem Durchschnittspreis, und sie liegen 12 Prozent unter dem Niveau im Höchstpreis-Land.

Auftraggeber: Bundesministerium für Gesundheit
Herausgeber: GÖG
Erscheinungsort: Wien
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978-3-85159-190-3
Umfang: 75 Seiten, 20 Tabellen, 7 Abbildungen (2. Auflage)
Kostenersatz: Kostenlos
Bericht Downloaden, Größe: 952,0 KB

Aktuelles & Veranstaltungen

Drogenbericht 2016. erschienen mehrmehr


GÖG-Jahresbericht online. Der Jahresbericht 2015 der Gesundheit Österreich ist als PDF-Download verfügbar. mehrmehr


Broschüre zum Gesundheitswesen. Neuauflage: Information zum österreichischen Gesundheitssystem. mehrmehr


Tagungsband zur 2. Dreiländertagung Betriebliche Gesundheitsförderung in Bregenz Gesunde neue Arbeitswelt?. erschienen mehrmehr


Bericht zur integrierten psychosozialen Versorgung von Kindern und Jugendlichen. erschienen mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr