Neu erschienen: Krankheitsausgabenrechnung 2008, 26.03.2012

Erstmals liegt für Österreich eine detaillierte Krankheitsausgabenrechnung für den stationären Bereich vor. Dargestellt werden die Gesamtausgaben im öffentlichen akutstationären Bereich nach dem ICD-10-Schlüssel. Um einen internationalen Vergleich der Daten zu ermöglichen, wurden die methodischen Vorgaben der OECD angewendet (Cost of Illness, COI).

Neben den Standard-Analysen (Jahresvergleiche, Altersgruppenvergleiche etc.) werden in der Studie auch geschlechterspezifische Unterschiede bei den Krankheitskosten untersucht. Ausgaben können durch Schwerpunktsetzungen sowie Mittelverteilungen und deren Effekte die Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen vergrößern. Analysiert werden darum die Resultate einer Budgetpolitik, die sich um geschlechtergerechte Umverteilung bemüht.

Die Krankheitsausgabenrechnung soll in den Folgejahren aktualisiert und erweitert werden.

Krankheitsausgabenrechnung für das Jahr 2008 (2012)Krankheitsausgabenrechnung für das Jahr 2008 (2012)

Aktuelles & Veranstaltungen

GÖG-Jahresbericht online. Der Jahresbericht 2015 der Gesundheit Österreich ist als PDF-Download verfügbar. mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr