Das österreichische Gesundheitswesen im internationalen Vergleich (2015)

Ausgabe 2015

Regelmäßig veröffentlichen unterschiedlichste Institutionen, von privaten Unternehmensberatern bis hin zu internationalen Organisationen, vergleichende Gesundheitssystemanalysen, die teilweise »Rankings« beinhalten. Abhängig vom methodischen Zugang, von den ausgewählten Indikatoren und der oftmals subjektiven Bewertung von Kennzahlen kann die daraus abgeleitete Beurteilung sehr unterschiedlich ausfallen.

Internationale Gesundheitssystemvergleiche sind nachgefragte Orientierungshilfen, die spätestens seit dem vielbeachteten (aber auch methodisch vielfach kritisierten) »World Health Report 2000« der Weltgesundheitsorganisation einen festen Platz in der wissenschaftlichen Literatur haben. Im vorliegenden Bericht werden daher ausgewählte gesundheitsbezogene Kennzahlen einem systematischen, internationalen Vergleich unterzogen, um Hinweise auf Stärken und Schwächen des österreichischen Systems zu gewinnen, aber auch um Informationslücken sichtbar zu machen.

Mit dem 2010 erstmals vorgelegten Bericht möchte die Gesundheit Österreich zur Verbesserung der Transparenz im österreichischen Gesundheitswesen beitragen. Durch die Aufbereitung und Analyse maßgeblicher Kennzahlen werden Informationen bereitgestellt, die als Grundlage für eine Beurteilung der Leistungsfähigkeit des österreichischen Gesundheitswesens herangezogen werden können. Der Bericht – der bewusst auf ein Ranking verzichtet – wird regelmäßig weiterentwickelt und aktualisiert.

In der Ausgabe 2012 wird nach einer Präsentation der wichtigsten österreichischen Systemparameter ein europäischer Vergleich des österreichischen Gesundheitssystems anhand 26 international vergleichbarer Indikatoren gezogen, die sich in folgende drei Ergebnis-Dimensionen gliedern lassen:

  • Gesundheitsausgaben und Ressourceneinsatz,
  • Gerechtigkeit, Zugang und Inanspruchnahme,
  • gesundheitsbezogene Leistungsergebnisse.

Damit wird ein Bogen von Fragen zur Ressourcenintensität über Fragen zum Zugang und zur Gerechtigkeit bis hin zu Aspekten von Qualitäts- und Leistungsergebnissen des österreichischen Gesundheitssystems gespannt und in einer abschließenden Analyse kritisch reflektiert.

Die Ausgabe 2012 beinhaltet zudem erstmals ein Schwerpunktkapitel, das sich dem Thema »Gesundheitliche Chancengerechtigkeit« widmet und zentrale Aspekte national wie auch international beleuchtet.

Auftraggeber: BMG
Herausgeber: GÖG/ÖBIG
Erscheinungsort: Wien
Erscheinungsjahr: 2015
Umfang: 146 Seiten
Kostenersatz: Kostenlos
Bericht Downloaden, Größe: 2,85 MB

1,5 MB; Null-Fehler-PDF-File

Aktuelles & Veranstaltungen

Drogenbericht 2016. erschienen mehrmehr


GÖG-Jahresbericht online. Der Jahresbericht 2015 der Gesundheit Österreich ist als PDF-Download verfügbar. mehrmehr


Broschüre zum Gesundheitswesen. Neuauflage: Information zum österreichischen Gesundheitssystem. mehrmehr


Tagungsband zur 2. Dreiländertagung Betriebliche Gesundheitsförderung in Bregenz Gesunde neue Arbeitswelt?. erschienen mehrmehr


Bericht zur integrierten psychosozialen Versorgung von Kindern und Jugendlichen. erschienen mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr