Kompetenzzentrum Sucht

eSuchtmittel

Im Rahmen von eSuchtmittel wurde die link extern Suchtmitteldatenbank auf eine neue technische Basis gestellt und ist nun kompatibel mit e-Government bzw. e-Health. Die GÖG/ÖBIG war fachlich-inhaltlich bei der Konzeption des 2011 in den Routinebetrieb gegangenen Systems beteiligt und unterstützt das BMG kontinuierlich bei der Qualitätssicherung.

Teil von eSuchtmittel ist das pseudonymisierte Statistik-Register, das von der GÖG/ÖBIG für epidemiologische Analysen herangezogen wird (entsprechend link extern § 25 Abs 14 SMG). Mit eSuchtmittel konnte in vielen Bereichen eine wesentliche Verbesserung der Datenqualität erreicht werden. Das System inkludiert derzeit das Substitutionsregister, die Meldungen zu den Begutachtungen nach § 12 SMG und die  drogenbezogenen Todesfälle.

Kontakt: Martin Busch

Aktuelles & Veranstaltungen

Wir suchen: Projekt- und Abteilungssekretär/in. mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017, Nachlese mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Tagung „Sucht in Österreich: Epidemiologie und Strategie“. mehrmehr


EBDD: European Drug Report 2017 und Statistical Bulletin . veröffentlicht mehrmehr


Institutionelle Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention. Präsentation der Studie: „Institutionelle Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention. Internationale Evidenz. Bestandsaufnahme Österreich. Perspektiven“ mehrmehr


Konferenz "Quality in Prevention“ 20.-22. September 2017. mehrmehr


Präsentation der österreichischen Diabetes-Strategie. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr