Gesundheit und Gesellschaft

Gesundheit und Gesellschaft

Die Abteilung Gesundheit und Gesellschaft widmet sich in ihren Arbeiten den vielfältigen gesellschaftlichen Bedingungen der Entstehung von Gesundheit und Krankheit in der Bevölkerung. Damit stellt sich die Abteilung in die wissenschaftliche Tradition von Public Health. Den strategischen Gesamtrahmen stellen die österreichischen Rahmen-Gesundheitsziele und ihre Umsetzungsunterstützung dar. Der Berücksichtigung der gesellschaftlichen – und insbesondere auch sozioökonomischen – Einflussfaktoren auf die Gesundheit kommt auch im Sinne einer Querschnittsthematik über alle Themenfelder der Abteilung hinweg großer Stellenwert zu.

Die Arbeiten der Abteilung beziehen sich auf alle Schritte des Public Health Action Cycle. Die einzelnen Themenfelder reichen von der Gesundheitsberichterstattung über Strategieentwicklung und fachliche Begleitung von Umsetzungsmaßnahmen bis zur Evaluation von Entwicklungsinitiativen.

Darüber hinaus wurden traditionsreiche Arbeitsfelder in die Abteilung integriert, wie Kinder- und Jugendgesundheit, Zahngesundheit oder verschiedene Initiativen der psychosozialen Gesundheit. In drei Bereichen hat sich die Abteilung vorgenommen, Entwicklungen anzustoßen und Expertise aufzubauen: Arbeit und Gesundheit, Gesundheitskompetenz und Umwelt und Gesundheit.

Das Auslaufjahr des LBI für Health Promotion Research (HPR) ist mit 14. März 2016 abgelaufen, die Arbeitsbereiche Gesundheitsförderung im Krankenhaus und Health literacy (Gesundheitskompetenz) werden an der Abteilung Gesundheit und Gesellschaft der Gesundheit Österreich GmbH weitergeführt.

Die Projekte und Ergebnisse des LBI HPR sind nach wie vor auf der LBG Website www.lbg.ac.at abrufbar.

Kontakt: Peter Nowak, Sabine Haas
Abteilungssekretariat: Bettina Engel (515 61-332)

Aktuelles & Veranstaltungen

Wir suchen: Projekt- und Abteilungssekretär/in. mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017, Nachlese mehrmehr


Drogenbericht 2016. erschienen mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Endbericht Psychische Gesundheit Definitionen und Ableitung eines Wirkungsmodells. erschienen mehrmehr


EBDD: European Drug Report 2017 und Statistical Bulletin . veröffentlicht mehrmehr


Institutionelle Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention. Präsentation der Studie: „Institutionelle Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention. Internationale Evidenz. Bestandsaufnahme Österreich. Perspektiven“ mehrmehr


Tagungsband zur Fachtagung Psychotherapieforschung . erschienen mehrmehr


Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Österreich. Bericht über Epidemiologie und Prävention. mehrmehr


EU-Studie zum Thema „Big Data“ im öffentliche Gesundheitswesen und im Bereich Telemedizin. ist erschienen mehrmehr


Präsentation der österreichischen Diabetes-Strategie. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr