Gesundheitsökonomie

Umsetzungs- und Entscheidungsunterstützung

In dieser Programmlinie steht die Beratung von Entscheidungsträgern in Fragen zur Gestaltung gesundheitssystemrelevanter Prozesse und Strukturen im Vordergrund. Weiters werden hoheitlich übertragene Tätigkeiten geleistet. Die Unterstützung ist unmittelbar prozessbegleitend, Expertisen werden bereitgestellt, im Mittelpunkt stehen die kontextsensitive Analyse des Transfers bzw. das Implementieren verschiedener Initiativen wie auch die Unterstützung bei der tatsächlichen Umsetzung. Dies betrifft sowohl anwendungsorientierte Projekte, beispielsweise im Kontext mit seltenen Erkrankun-gen als auch die Mitarbeit in internationalen Netzwerken und Forschungskooperationen.

Programmverantwortliche: Claudia Habl

Nach einem Studium der Betriebswirtschaft und einer zweijährigen Tätigkeit in einem Krankenhaus im Zuge ihrer Ausbildung zur Krankenhausmanagerin trat Claudia Habl im Jänner 1998 in das damalige Österr. Bundesinstitut für Gesundheit (ÖBIG) ein.
Sie hat beinahe 20 Jahre Erfahrung mit verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens; und insbesondere Expertise in gesundheitspolitischen Analysen, Medizintechnologie, Pharmaökonomie, Gender Health und gesundheitliche Ungleichheit. Sie ist Initiatorin der GÖG-internen Taskforce zur Zielsteuerung-Gesundheit, die die Umsetzung der Gesundheitsreform begleitet. Neben einer regen Vortragstätigkeit ist sie Autorin zahlreicher nationaler und internationaler Studien und Generalsekretärin der europaweiten Arzneimitteldatenbank EURIPID und wird als Konsulentin von der EU, der Weltgesundheitsorganisation und Weltbank nachgefragt.
Neben ihrer Funktion als stellvertretende Abteilungsleiterin ist Claudia Habl auch Leiterin der Geschäftsstelle "Business Development" der Gesundheit Österreich GmbH.

bullet_pfeil.gif detaillierter Lebenslauf und Publikationsliste

Literatur und Dokumente zur Primärversorgung:

bullet_pfeil.gif Das Team rund um den Hausarzt“,
Konzept zur multiprofessionellen und interdisziplinären Primärversorgung in Österreich

bullet_pfeil.gif Building primary care in a changing Europe

bullet_pfeil.gif Strengthening Primary Health Care: Moving from Experiments to Routine Practice

bullet_pfeil.gif Primary Care Initiative Policy Manual

bullet_pfeil.gif Qmentum Primary Care Services Standards

bullet_pfeil.gif Soziale Unterschiede in Gesundheit und Inanspruchnahme der Gesundheitsversorgung

Aktuelles & Veranstaltungen

Veranstaltung AK Wien "Migration und Gesundheit". Anmeldefrist bis 20. 3. 2017 verlängert! mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017 Einladung mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Nudges“ - Anreize, Motivatoren oder Marketinginstrument?". 21. Februar 2017 mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Nudges“ - Anreize, Motivatoren oder Marketinginstrument?". 21. Februar 2017 mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Relaunch. Medizinprodukteregister in neuem Gewand. mehrmehr


Broschüre zum Gesundheitswesen. Neuauflage: Information zum österreichischen Gesundheitssystem. mehrmehr


EU-Preisvergleich von kostenintensiven Arzneispezialitäten 2015. Medikamentenpreisvergleich mehrmehr


HTA 2.0 Europe – Teaming Up for Value. Tagung in Rom, 30./31. 10. 2014. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. April 2017, Wien mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr