Planung und Systementwicklung

Rehabilitation

Die Wiederherstellung der Patientinnen und Patienten nach akuter Erkrankung erfolgt in Österreich vor allem im Rahmen der »medizinischen Rehabilitation« in Rehabilitationszentren (finanziert auf Basis des ASVG über die Sozialversicherung), teilweise aber auch in den Akutspitälern (über die Spitalsfinanzierung abgedeckt, z. B. neurologische Akutnachbehandlung oder Akutgeriatrie/Remobilisation im Sinne des ÖSG) und bisweilen in den Pflegeheimen (z. B. »Kurzzeitpflege« in Wien). Der Begriff »Rehabilitation« wird in der Praxis jedoch zumeist nur mit dem erstgenannten Sektor assoziiert. In den Arbeiten der GÖG/ÖBIG zur Rehabilitation werden die Wechselwirkungen zwischen den genannten Sektoren ebenso berücksichtigt wie Aspekte der Qualitätssicherung und Ausbaumöglichkeiten für die ambulante Rehabilitation.

Ausgewählte Projekte:

RehakompassRehakompass
Kontakt: Daniela Reiter

Rehabilitationsplan 2009
Kontakt: Daniela Reiter

Kinderrehabilitation in Österreich
Kontakt: Claudia Nemeth

Neurorehabilitation in Österreich
Kontakt: Daniela Kern

Aktuelles & Veranstaltungen

GÖG-Colloquium "Cracked not Broken". Einladung mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017, Nachlese mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Einladung zur 4. Fachtagung der Kinder- und Jugendgesundheitsstrategie. mehrmehr


Präsentation der österreichischen Diabetes-Strategie. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. April 2017, Wien mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr


Bericht zur integrierten psychosozialen Versorgung von Kindern und Jugendlichen. erschienen mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr