Ergebnisqualität, Dokumentation und Berichterstattung

Register

Ergänzend zu den Arbeiten zur Prozess- und Strukturqualität werden in diesem Arbeitsbereich einheitliche sowie national und international vergleichbare Messungen zur Ergebnisqualität als der dritten Dimension von Qualität (Avedis Donabedian) durchgeführt. Sie tragen kontinuierlich dazu bei, eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung im österreichischen Gesundheitswesen aufrechtzuerhalten bzw. sicherzustellen, und bezwecken nicht zuletzt die Zufriedenheit der Patienten.

Wir führen Qualitätsregister in ausgewählten medizinischen Fachrichtungen. Daten – etwa zu Versorgungsabläufen, Zutransportmanagement, Wartezeiten oder Komplikationen – werden vollständig erhoben und zentral ausgewertet. In Kooperation mit den medizinischen Fachgesellschaften werden diese Ergebnisse interpretiert und an die Leistungserbringer (z. B. an die Krankenanstalten) in Form eines Benchmarking zurückgemeldet.

Die berechneten Indikatoren (Komplikationsrate, Infektionsrate, Re-Eingriffsrate etc.) erlauben den Krankenhäusern in anonymer Form einen Vergleich mit anderen Register-Teilnehmern. Auf diesem Rückkoppelungsprozess aufbauend, können Krankenhäuser im Anlassfall selbst geeignete Maßnahmen der Qualitätsverbesserung definieren, einleiten und umsetzen. Die Ergebnisse solcher Maßnahmen wiederum werden in darauffolgenden Auswertungen evaluiert.

Als weiterer Betrag zur Verbesserung der Qualität im österreichischen Gesundheitswesen wird eine österreichweite, standardisierte und sektorenübergreifende Befragung zur Patientenzufriedenheit vorbereitet.

Kontakt: Reinhard Kern, Martina Lerchner

Aktuelles & Veranstaltungen

Wir suchen: Projekt- und Abteilungssekretär/in. mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017, Nachlese mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


EBDD: European Drug Report 2017 und Statistical Bulletin . veröffentlicht mehrmehr


Institutionelle Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention. Präsentation der Studie: „Institutionelle Betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention. Internationale Evidenz. Bestandsaufnahme Österreich. Perspektiven“ mehrmehr


Präsentation der österreichischen Diabetes-Strategie. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr