Gesundheit und Gesellschaft

Gesundheitsberichterstattung und Epidemiologie


Gesundheitsberichterstattung (GBE) und Epidemiologie zählen seit 1998 zu den Aufgabenbereichen der GÖG/ÖBIG. Ziel dieses Arbeitsschwerpunkts ist es,

  • Grundlagen für eine moderne GBE zu schaffen (Rahmenkonzepte, Kernindikatoren, qualitätsgesicherte Monitoringsysteme, neue Berichtsformate);

  • die gesundheitliche Situation der österreichischen Bevölkerung (sowie einzelner Bevölkerungsgruppen) zu beobachten, in ihrer Entwicklung zu beschreiben sowie hinsichtlich relevanter soziodemografischer Variablen zu analysieren (Alter, Geschlecht, Migrationshintergrund etc.);

  • Gesundheitsdeterminanten und deren Wirkung zu beobachten (wobei neben soziodemografischen Variablen körperliche und psychische Faktoren, das Gesundheitsverhalten wie auch verhältnisbezogene Bedingungen von Bedeutung sind); das Augenmerk gilt hierbei sowohl ihrer sozialen und regionalen Verteilung als auch ihrer zeitlichen Entwicklung;

  • die Umsetzung, Wirksamkeit und Effizienz gesetzter »Gesundheitsinterventionen« zu dokumentieren (Stichwort: Monitoring) / zu evaluieren.

Gesundheitsberichterstattung und Epidemiologie sind daher permanente Prozess, die auf unterschiedlichen regionalen Ebenen erfolgen sollten.

Gesundheitsberichte bieten eine fundierte Basis, um gesundheitliche Problemfelder aufzuzeigen, Gesundheitsziele zu formulieren und gesundheitsplanerischen Handlungsbedarf abzuleiten (Gesundheitsförderung und Prävention sowie Gesundheitssystemplanung im kurativen Bereich). Somit bildet die GBE Grundlage und Ausgangspunkt des »gesundheitspolitischen Regelkreises« (GBE als Grundlage für gesundheitspolitische Maßnahmen (Public Health Action Cycle)GBE als Grundlage für gesundheitspolitische Maßnahmen (Public Health Action Cycle)). Mit der periodischen Evaluierung des Erfolges bereits umgesetzter gesundheitspolitischer Maßnahmen im Rahmen der GBE schließt sich der Kreis.

Die GÖG/ÖBIG ist zentraler Ansprechpartner im Bereich Public Health in Österreich und bietet Informationsaustausch auf nationaler (u. a. als Gastgeber der Plattform GBEPlattform GBE) und internationaler Ebene.

Zu den Aufgaben des Schwerpunkts zählen

  • die Erstellung nationaler, regionaler, themen- sowie bevölkerungsgruppenspezifischer Gesundheitsberichte,
  • die Durchführung gesundheitsbezogener / epidemiologischer Studien (Beispiel ZahnstatuserhebungenZahnstatuserhebungen) sowie
  • die Vernetzung mit relevanten Akteuren (z. B. als Gastgeber der »Plattform Gesundheitsberichterstattung«; als Host des GB-Archivs; GB-ArchivGB-Archiv).

Kontakt: Robert Griebler

Alle greifbaren Publikationen aus dem Arbeitsschwerpunkt finden sich bei den link intern Produkten, eine Berichte-Auswahl bieten die jeweiligen Schwerpunkte.

link extern Gesundheitsziele: für alle und mit allen

Aktuelles & Veranstaltungen

GÖG-Colloquium "Cracked not Broken". Einladung mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017, Nachlese mehrmehr


Drogenbericht 2016. erschienen mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Endbericht Psychische Gesundheit Definitionen und Ableitung eines Wirkungsmodells. erschienen mehrmehr


Tagungsband zur Fachtagung Psychotherapieforschung . erschienen mehrmehr


Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Österreich. Bericht über Epidemiologie und Prävention. mehrmehr


Einladung zur 4. Fachtagung der Kinder- und Jugendgesundheitsstrategie. mehrmehr


EU-Studie zum Thema „Big Data“ im öffentliche Gesundheitswesen und im Bereich Telemedizin. ist erschienen mehrmehr


Präsentation der österreichischen Diabetes-Strategie. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. April 2017, Wien mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr