Gesundheit und Gesellschaft

Betten-Ist-Stand in der Psychiatrie

Seit dem Jahr 2008 wird die Entwicklung des psychiatrischen und psychosomatischen Versorgungsangebots im stationären Bereich untersucht. Dargestellt werden die aktuellen Planungen der Bundesländer für die Erwachsenenpsychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Abhängigkeitserkrankungen sowie die Psychosomatik, und die stationären Bettenkapazitäten werden mit den Richtwerten des ÖSG verglichen. Ergänzend werden Auswertungen zur Inanspruchnahme der stationären Versorgung durchgeführt (z. B. Aufenthalte, Belagsdauer).

Im Rahmen der Prüfung der Datengrundlagen erfolgt eine finale Abstimmung mit externen Datenquellen, damit die Situation in Österreich korrekt abgebildet und international verglichen werden kann.

Die Bestandsaufnahme bietet ein laufendes Monitoring der stationären Versorgungsstrukturen für Psychiatrie und Psychosomatik und liefert somit eine validierte Datengrundlage für Planungsarbeiten (ÖSG, RSG).

Aktuelles & Veranstaltungen

GÖG-Colloquium "Cracked not Broken". Einladung mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017, Nachlese mehrmehr


Drogenbericht 2016. erschienen mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Endbericht Psychische Gesundheit Definitionen und Ableitung eines Wirkungsmodells. erschienen mehrmehr


Tagungsband zur Fachtagung Psychotherapieforschung . erschienen mehrmehr


Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Österreich. Bericht über Epidemiologie und Prävention. mehrmehr


Einladung zur 4. Fachtagung der Kinder- und Jugendgesundheitsstrategie. mehrmehr


EU-Studie zum Thema „Big Data“ im öffentliche Gesundheitswesen und im Bereich Telemedizin. ist erschienen mehrmehr


Präsentation der österreichischen Diabetes-Strategie. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. April 2017, Wien mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr