Central European Health Policy Netzwerk gegründet , 28.09.2015

logo.png

Central European Health Policy Netzwerk gegründet 

Am 28. September 2015 wurde in Wien die „Central European Health Policy“ Kooperation gegründet. Zweck dieses Netzwerks aus nationalen öffentlichen Stellen aus fünf EU Ländern ist eine verstärkte Zusammenarbeit im Bereich der öffentlichen Gesundheit auch auf europäischer Ebene.

gf.jpg

Geschäftsführer Mag. Georg Ziniel bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung

Gründungsmitglieder sind neben der Gesundheit Österreich GmbH

  • Die gesundheitspolitische Strategieabteilung des Tschechischen Gesundheitsministeriums
  • Das Institut für Gesundheitspolitik des slowakischen Gesundheitsministeriums
  • Das ungarische nationale Gesundheitsservicezentrum AEEK
  • Die medizinische Universität Gdańsk in Polen

Weitere mittel- und osteuropäische Länder wie Kroatien überlegen eine Teilnahme.

gm.jpg 
Gründungsmitglieder

Ziele der Kooperation:

  • Gemeinsame Teilnahme an Europäischen Ausschreibungen im Bereich Gesundheit (z.B. Interreg, Twinning, Horizon 2020).
  • Aufbau eines Netzwerks von interessierten Stellen und Personen für Projektanträge und –teilnahmen.
  • Fachlicher Input für Entscheidungsträgerinnen und –träger im Gesundheits- und Sozialwesen.
  • Länderübergreifender Austausch zu zentralen, aktuellen Fragestellungen im Gesundheits- und Sozialwesen (z.B. Primärversorgung, mentale Gesundheit, chronische Erkrankungen).

Nähere Informationen können Sie der beiliegenden Info-Präsentation in englischer Sprache entnehmen.

button_download_PA.gif Central European Health Policy Cooperation (Factsheet 2016)

Nationale Kontaktperson für interessierte Forschungseinrichtungen und Personen im Gesundheitswesen, die in das Netzwerk für mögliche gemeinsame Projekte aufgenommen werden wollen, ist
Frau Mag. Claudia Habl, claudia.habl(at)goeg.at


Aktuelles & Veranstaltungen

GÖG-Jahresbericht online. Der Jahresbericht 2015 der Gesundheit Österreich ist als PDF-Download verfügbar. mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr