ÖBIG-Transplant

Richtlinien

Insbesondere durch Schaffung des Blutsicherheitsgesetzes 1999 und die damit erfolgte Änderung der Rechtsgrundlagen für Blut und Blutprodukte wurde es notwendig, die im Jahr 1996 vom Gesundheitsressort veröffentlichten »Richtlinien in der Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin« zu aktualisieren und dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik anzupassen. Auch für die weitere Zukunft ist geplant, diese Richtlinien in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Experten der betroffenen Fachgesellschaften und Institutionen laufend zu adaptieren.

Die wichtigsten Themen der »Richtlinien« betreffen die Herstellung, Lagerung und Verabreichung von Blut, Blutbestandteilen sowie Blutprodukten. Ein Abschnitt ist fremdblutsparenden Maßnahmen, dem Eigenblut sowie Eigenplasma gewidmet. In Anlehnung an die Richtlinien des Europarates (Council of Europe, »Guide to the preparation, use and quality assurance of blood components«) enthalten die »Richtlinien« auch Spezifikationen von zellulären Blutkomponenten und Blutplasma.

Kontakt: Birgit Priebe

Aktuelles & Veranstaltungen

Klinische Studien für Krebspatientinnen/Krebspatienten. Start der nationalen Auskunftsstelle mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Transplant-Jahresbericht 2015 . erschienen mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. Juni 2017, Wien mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr