Projektförderung

Praxisorientierte Projekte in allen Settings

In der Kategorie »Praxisorientierte Projekte« können Projekte der Gesundheitsförderung und umfassenden Primärprävention in allen Settings eingereicht werden. Gefördert werden durch eine einmalige Anschubfinanzierung Projekte, die Neuland betreten und damit innovativen Charakter haben.

Setting: alle Settings wie Kindergärten und Schulen,  Gemeinden und Städte, Beratungs- und Sozialeinrichtungen

Projektart: Umsetzungsprojekte der Gesundheitsförderung und umfassenden Primärprävention

Inhaltlicher Fokus: unterschiedlich

Untergrenze für Einreichung: ab 10.000 Euro anerkannte Gesamtprojektkosten (ausgenommen Projekte der schulischen Gesundheitsförderung; hier können auch Projekte mit anerkannten Gesamtprojektkosten ab 5.000 Euro eingereicht werden)

Förderhöhe: in der Regel ein bis max. zwei Drittel der anerkannten Gesamtprojektkosten.
Neben den allgemeinen link extern Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung hat insbesondere die Methodik zum Erreichen von sozial benachteiligten Bevölkerungsgruppen einen Einfluss auf die Förderhöhe.

Kontakt: Rainer Christ, Petra Gajar, Rita Kichler, Gerlinde Rohrauer-Näf, Verena Zeuschner

Aktuelles & Veranstaltungen

Klinische Studien für Krebspatientinnen/Krebspatienten. Start der nationalen Auskunftsstelle mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Neuer Projektleitfaden FGÖ. Formal- und Qualitätskriterien, Projektkategorien usw. mehrmehr


Arbeitsprogramm FGÖ. Schwerpunkte und Aktivitäten 2014. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. Juni 2017, Wien mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr