Gesundheit und Gesellschaft

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Gerontopsychotherapie

Die Expertise befasst sich mit Zielen, Qualitätsstandards und Einschätzung der psychotherapeutischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen sowie von betagten Menschen. Beide Zielgruppen zählen laut WHO zu den »vulnerablen« Bevölkerungsschichten, da ihre Möglichkeiten zur Lebensgestaltung und somit Einflussnahme auf das eigene Wohlbefinden in seelischer, körperlicher und sozialer Hinsicht eingeschränkt sind.

Während die Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen in Österreich bereits auf eine lange Tradition eines differenzierten Qualifizierungs- und Versorgungsangebots zurückblicken kann, wird dem Bereich der Gerontopsychotherapie erst seit einigen Jahren Aufmerksamkeit geschenkt. Auf Basis der vorliegenden Daten behandeln etwa 1.100 Psychotherapeutinnen und -therapeuten auch Kinder und Jugendliche im Rahmen der freien Praxis oder einer Institution. Es ist jedoch nicht bekannt, in welchem zeitlichen Ausmaß sie das tun.

Die Zugänglichkeit des Angebots ist aufgrund der regionalen Ungleichverteilung vor allem im ländlichen Raum eingeschränkt. Hochspezialisierte Angebote für Kinder mit Multimorbidität oder Mehrfachbehinderungen vor allem aus sozial stark benachteiligten Schichten sind derzeit noch nicht in ausreichendem Maß vorhanden.

In der psychotherapeutischen Behandlung älterer Menschen sind österreichweit vermutlich etwa 110 Psychotherapeutinnen und -therapeuten tätig, davon ein Drittel im stationären Sektor. Welche zeitlichen Kapazitäten an Psychotherapie damit verbunden sind, ist nicht bekannt.

Mehrere Varianten des rechnerischen Bedarfs an Psychotherapeutinnen und -therapeuten für die beiden Zielgruppen werden der Einschätzung des derzeitigen Ist-Standes gegenübergestellt.

Aktuelles & Veranstaltungen

Drogenbericht 2016. erschienen mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Endbericht Psychische Gesundheit Definitionen und Ableitung eines Wirkungsmodells. erschienen mehrmehr


Drogenbericht 2015. erschienen mehrmehr


SSPRList 8th European Conference on Psychotherapy Research. Second call for submissions (until February 14th, 2015) mehrmehr


Tagungsband zur Fachtagung Psychotherapieforschung . erschienen mehrmehr


Neu: Österreichischer Demenzbericht 2014. mehrmehr


Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Österreich. Bericht über Epidemiologie und Prävention. mehrmehr


EU-Studie zum Thema „Big Data“ im öffentliche Gesundheitswesen und im Bereich Telemedizin. ist erschienen mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. Juni 2017, Wien mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr