Gesundheit und Gesellschaft

Gesundheitsförderung und Prävention

Themen und Ziele

Die inhaltlichen Arbeiten basieren sowohl auf den Konzepten zur Gesundheitsförderung (Salutogenese) als auch zur Prävention (Pathogenese). Die Aufgaben reichen von der Erstellung und Umsetzung von Konzepten, der Durchführung von Studien und Evaluationen, dem Erarbeiten und Etablieren von Qualitätssicherungsmaßnahmen bis zu laufendem Monitoring und dem Wahrnehmen von Koordinationsfunktionen.

Langjährig etablierte inhaltliche Schwerpunkte liegen auf den Themen Öffentlicher Gesundheitsdienst, Zahngesundheit und Vorsorgemaßnahmen (wie Vorsorgekonzept und Vorsorgestrategie). In den letzten Jahren wurde ergänzend ein Fokus auf »Health in All Policies« und auf Gesundheitsförderungs- und Präventionsforschung gelegt. Besonderes Augenmerk wird der Kinder- und Jugendgesundheit gewidmet. Gesundheitliche Chancengerechtigkeit und Health in All Policies werden als zentrale Qualitätsmerkmale der Gesundheitsförderung in der Arbeit berücksichtigt.

Projekte und Produkte

Projekte und Produkte der Abteilung umfassen unter anderem die Unterstützung bei der Vergabe der Vorsorgemittel, das »Handbuch zur Evidenzaufbereitung in der Gesundheitsförderung«, Evidenzstudie zur Wirksamkeit von Gesundheitsförderung im kommunalen Setting, Evaluationen von Gesundheitsförderungsprojekten (z. B. FGÖ-Transferinitiative), Policyanalyse zu Health in All Policies (Gesundheit in allen Politikbereichen) am Beispiel der Kindergesundheit oder Zahnstatuserhebungen in WHO-Zielgruppen.

Kontakt: Charlotte Klein

Aufbereitung von Evidenz zur GesundheitsförderungAufbereitung von Evidenz zur Gesundheitsförderung
Review 2013Review 2013

Aktuelles & Veranstaltungen

Drogenbericht 2016. erschienen mehrmehr


Klinische Studien für Krebspatientinnen/Krebspatienten. Start der nationalen Auskunftsstelle mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Endbericht Psychische Gesundheit Definitionen und Ableitung eines Wirkungsmodells. erschienen mehrmehr


Drogenbericht 2015. erschienen mehrmehr


SSPRList 8th European Conference on Psychotherapy Research. Second call for submissions (until February 14th, 2015) mehrmehr


Tagungsband zur Fachtagung Psychotherapieforschung . erschienen mehrmehr


Neu: Österreichischer Demenzbericht 2014. mehrmehr


Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Österreich. Bericht über Epidemiologie und Prävention. mehrmehr


EU-Studie zum Thema „Big Data“ im öffentliche Gesundheitswesen und im Bereich Telemedizin. ist erschienen mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. Juni 2017, Wien mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr