Ergebnisqualität, Dokumentation und Berichterstattung

Erwachsenen-Herzchirurgie

Im Erwachsenen-Herzchirurgie-Register werden alle herzchirurgischen Operationen bei erwachsenen Patientinnen/Patienten (ab 18 Jahren) erfasst, die in einem der neun herzchirurgischen Zentren in Österreich durchführt werden.

Ziel des Registers ist die vergleichende Auswertung der Behandlungsergebnisse in den herzchirurgischen Zentren. Die Daten werden dezentral in den einzelnen Abteilungen erfasst, einmal jährlich an das BIQG übermittelt und nach einer Plausibilitäts-Überprüfung ausgewertet.

Die GÖG/BIQG wird sowohl in der Festlegung von Art und Umfang der Auswertungen als auch bei der Interpretation der Auswertungsergebnisse von Mitgliedern der von der Fachgesellschaft für Thorax- und Herzchirurgie eingerichteten Arbeitsgruppe (Ärztinnen/Ärzte in leitender Position) unterstützt und beraten.

Ausgewählte Datenauswertungen

» Die 30-Tages-Mortalitätsrate (Anteil der 30 Tage nach einer Operation verstorbenen Patienten/Patientinnen) sinkt österreichweit von 4,2 Prozent im Jahr 2010 auf 4,0 Prozent im Jahr 2011 und liegt im Jahr 2012 bei 3,71 Prozent.

Der Anteil der Patientinnen/Patienten, die sich einer erneuten herzchirurgischen Operation unterziehen mussten (Re-Operation), hat österreichweit von 8,29 Prozent im Jahr 2011 auf 6,89 Prozent im Jahr 2012 abgenommen.

Kontakt: Martina Lerchner

Aktuelles & Veranstaltungen

Klinische Studien für Krebspatientinnen/Krebspatienten. Start der nationalen Auskunftsstelle mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. Juni 2017, Wien mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr