Kompetenzzentrum Sucht

Drogenbezogene Todesfälle

Seit dem Jahr 2005 analysiert die GÖG/ÖBIG im Auftrag des Gesundheitsressorts jährlich die drogenbezogenen Todesfälle. Dies beinhaltet die Aufbereitung der Daten (d. h. Extraktion der relevanten Informationen aus den gerichtsmedizinischen Befunden; Rückfragen bei den gerichtsmedizinischen Institution im Fall von Unklarheiten; Kategorisierung der Todesfälle anhand des festgelegten Schemas) und ihre Analyse (d. h. Durchführung aller für österreichische wie EU-Erfordernisse notwendigen Auswertungen; Analyse der Daten in Hinblick auf aktuelle Entwicklungen und längerfristige Trends; Analyse der Daten vor dem Hintergrund der epidemiologischen Gesamtentwicklung).

Die Ergebnisse werden im Epidemiologiebericht Drogen publiziert (aktuelle Ausgabe siehe Link unten).

Kontakt: Charlotte Klein

Epidemiologiebericht Drogen 2012/2013Epidemiologiebericht Drogen 2012/2013
link extern Website BMG: Statistiken und Analysen der suchtgiftbezogenen Todesfälle 2003–2011

Aktuelles & Veranstaltungen

Veranstaltung AK Wien "Migration und Gesundheit". Anmeldefrist bis 20. 3. 2017 verlängert! mehrmehr


GÖG-Colloquium, "Sex, Gender und Gesundheit". 20. März 2017 Einladung mehrmehr


Österreichische Diabetes-Strategie. Online-Konsultation zu Handlungsempfehlungen aus sechs Wirkungszielen mehrmehr


Tagung „Sucht in Österreich: Epidemiologie und Strategie“. mehrmehr


Konferenz "Quality in Prevention“ 20.-22. September 2017. mehrmehr


25th International Conference on Health Promoting Hospitals and Health Services. 12.-14. April 2017, Wien mehrmehr


Projektabschluss JA-CHRODIS . mehrmehr



Aktuelles/Archivmehr
Veranstaltungen/Archivmehr